NIKOLAUS: 10% AUF ALLES MIT CODE "ADVENT10"

Die 5 beliebtesten Dinosaurier

Die 5 beliebtesten Dinosaurier

Riesige Kreaturen, die durch den Urwald stampfen, laute Schreie in der Nacht - Das können nur Dinosaurier sein. Wenn wir an die furchteinflößenden Echsen denken, haben wir meist ein Bild von spitzen Zähnen, langen Klauen und einem bedrohlichen Erscheinungsbild im Kopf. Dafür haben nicht zuletzt Filme, wie Jurassic Park, gesorgt. Dabei haben sich die 5 beliebtesten Dinosaurier besonders fest in unseren Köpfen verankert.  

Doch die beliebtesten Dinosaurier waren nicht alle fleischfressende und angsteinflößende Raubtiere. Manche waren geradezu friedlich und ernährten sich ausschließlich von Pflanzen. Aber eines haben alle der beliebtesten Dinosaurier gemeinsam: Sie faszinieren uns bis heute! Diese Faszination ist sicher einer der Gründe warum sich Dinosaurier Spielzeug in vielen Kinderzimmern finden lässt. 

 

 

Stegosaurus

Der Stegosaurus gehört auf jeden Fall zu den bekanntesten und beliebtesten Dinosauriern. Der Name Stegosaurus bedeutet so viel wie Dachechse. Diesen Namen hat der Dinosaurier definitiv seinem Aussehen zu verdanken. Im Durchschnitt erreichte er eine Länge von etwa 7 Metern und eine Höhe von circa 3 Metern. Wissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass einzelne Exemplare sogar bis zu 9 Meter lang werden konnten.  

Stegosaurs Spielzeug Dinosaurier

Wenn man einen Stegosaurus sieht, stechen vor allem seine ausgeprägten und imposanten Knochenplatten auf seinem Rücken sowie seine Stacheln auf dem Schwanz ins Auge. Sein Oberkörper war von zwei Reihen dieser drachen-förmigen Platten überzogen. Der Stegosaurus war groß und massig gebaut mit einem stark gewölbten Rücken. Er lief auf vier Beinen, wobei er den Schwanz hoch in der Luft hielt. Der Kopf befand sich dagegen relativ nahe am Boden. Man könnte also sagen, dass seine Körperhaltung recht ungewöhnlich war.

Seine Schwanzstacheln sowie die Knochenplatten auf seinem Rücken dienten höchstwahrscheinliche zu seiner Verteidigung. Trotz seiner bedrohlichen Erscheinung, ernährte sich der Stegosaurus von Pflanzen. Man sollte ihn allerdings trotzdem nicht ärgern, denn der Riese wusste sich definitiv zu verteidigen.

 

 

Spinosaurus

Dank seines besonderen und einzigartigen Aussehens, hat sich das Erscheinungsbild des Spinosaurus besonders gut in die Köpfe der meisten Menschen eingeprägt. Der Riese lebte in Nordafrika und erreichte eine Länge von circa 16 bis 18 Metern. Dabei brachte er ein Gewicht von ganzen 7 bis 9 Tonnen auf die Waage. Dies machte ihn zum größten bekannten fleischfressenden Dinosaurier unserer Erde. Er war sogar noch größer als der beliebte Tyrannosaurus Rex.

Spinosaurus Spielzeug

Der Spinosaurus ähnelte in seinem Aussehen dem eines Krokodils. Sein Schädel war mit 1,75 Metern außerordentlich lang. Besonders auffällig waren die langen, dornartigen Fortsätze auf seinem Rücken. Einige Wissenschaftler gehen davon aus, dass diese Fortsätze von dünner Haut umgeben waren, so dass sie eine Art Segel bildeten. Ihre Funktion ist bis heute allerdings unklar. Es könnte sein, dass die Fortsätze dem Spinosaurus zur Regelung seiner Körpertemperatur dienten. Wiederum andere Theorien besagen, dass diese langen Fortsätze ein Teil des Paarungsrituals der Dinosaurier waren.

Die Füße des Spinosaurus erinnerten stark an die Füße von Vögeln. Eventuell befanden sich zwischen den einzelnen Zehen Schwimmhäute. Vermutlich jagte der Riese nämlich sowohl im flachen Wasser als auch an Land.

 

 

Tyrannosaurus Rex

Unumstritten zählt der Tyrannosaurus Rex zu den bekanntesten Dinosauriern. Er ist auch unter dem Namen T-Rex bekannt. Zu Deutsch bedeutet sein Name so viel wie “König der Tyrannenechsen”. Und diesen Namen hat er sich auch zu Recht verdient. Mit einer Länge von ganzen 13 Metern und einer Hüfthöhe von bis zu 4 Metern war er der größte Fleischfresser in seinem Lebensraum und sogar einer der größten fleischfressenden Raubtiere an Land überhaupt. Man geht davon aus, dass er an der Spitze der Nahrungskette stand.

 T-Rex Spielzeug

Der Tyrannosaurus Rex lief auf zwei Beinen. Dabei waren seine Hinterbeine lang und kräftigt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass er durchaus Geschwindigkeiten von 20 bis 30 km/h erreichen konnte. Sein Schädel war besonders groß und massig. Der lange und schwere Schwanz diente daher dazu, sein Gewicht auszubalancieren. Im Verhältnis zu seiner Körpergröße waren seine Arme geradezu winzig. Bis heute ist nicht geklärt, wozu er seine Arme gebrauchte. Aber vermutlich besaßen sie entweder zwei oder drei krallenbesetzte Finger.

Wissenschaftler sind auch unschlüssig, ob der Tyrannosaurus Rex als Jäger andere Dinosaurier erlegte oder ob er sich von Aas ernährte. Es könnte sein, dass er sowohl aktiv auf die Jagd ging als auch anderen Raubtieren ihre erlegte Beute abjagte. Doch egal wie er sich ernährte, eines ist sicher: Einem echten Tyrannosaurus Rex möchte man lieber nicht begegnen.

 

 

Velociraptor

Ein ganzes Stück kleiner als der Tyrannosaurus Rex war der Velociraptor. Doch das machte ihn nicht weniger gefährlich. Vor allem durch den Film Jurassic Park wissen wir, dass der Velociraptor vermutlich ein intelligentes, fleischfressendes Raubtier war. Mit einer Länge von 2 bis 4 Metern zählte er zu den mittelgroßen Dinosauriern.

 Velociraptor Spielzeug

Der Velociraptor lief auf zwei Beinen. Sein Schwanz war recht lang und steif, an den Hinterfüßen besaß er jeweils eine große, sichelförmige Kralle. In seiner langen und flachen Schnauze befand sich eine Reihe furchteinflößender, spitzer Zähne.

Besonders interessant ist, dass der Velociraptor vermutlich ein Federkleid trug. Auch seine Flügel waren voll entwickelt. Wozu die Federn allerdings genau dienten, ist bis heute unklar. Eventuell waren sie Teil des Paarungsrituals des Dinosauriers. Andere Theorien besagen, dass sie dem beliebten Dinosaurier beim Ausbrüten seiner Eier halfen oder ihm bei hohen Geschwindigkeiten Stabilität verliehen.

 

 

Brachiosaurus

Der Brachiosaurus ist nicht nur eines der größten Landtiere in der Geschichte unserer Erde, sondern einer der beliebtesten Dinosaurier überhaupt. Er erreichte eine durchschnittliche Länge von 23 Metern und eine Höhe von bis zu 13 Metern. Einzelne Exemplare wurden dabei sogar bis zu 27 Meter lang. Vermutlich brachte der Dinosaurier 23 bis 44 kg auf die Waage.

 Brachiosaurus Spielzeug

Seine Vorderbeine waren um einiges Länger als seine Hinterbeine. Im Vergleich zu seinem massigen Körper, war sein Kopf geradezu winzig. Der Schädel selbst war flach und breit, sein Hals war mit 8 bis 9 Metern besonders lang. So konnte der Brachiosaurus auch Blätter an besonders hohen Bäumen erreichen. Er ernährte sich nämlich ausschließlich von Pflanzen, darunter unter anderem Farne, Ginkgo und Nadelbäume. Da der beliebte Dinosaurier nicht kauen konnte, schluckte er Steine, um die Nahrung in seinem Magen zu zerkleinern.

Die meiste Zeit des Tages verbrachte der Brachiosaurus mit Fressen, um seinen schier endlosen Hunger zu stillen.