Dinosaurier Kuscheltiere waschen und pflegen – So geht es richtig!

Ein Dino Kuscheltier durchlebt so einiges und kann auch schon mal dreckig werden. Spätestens, wenn es nicht mehr schön aussieht und das Kuscheln keine Freude mehr ist, sollten Sie das Kuscheltier waschen und pflegen – auch aus hygienischen Gründen. Wie Sie das Kuscheltier richtig waschen und pflegen, erfahren Sie hier. So geht beim nächsten Waschgang ganz gewiss nichts schief.

 

Dino Kuscheltiere richtig waschen – keine einfache Sache

Natürlich sind die Kinder nie begeistert, wenn das Kuscheltier für den Waschgang entzogen wird. Immerhin ist das Kuscheltier der treue Begleiter, sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Doch hin und wieder ist die Wäsche unumgänglich und hier kommt es dann auf die richtige Herangehensweise an, damit das Kuscheltier auch wirklich sauber wird, schön kuschelig bleibt und auch heile wieder die Waschmaschine verlässt. Wenn Sie die richtige Herangehensweise beachten und auf einige Punkte bei der Wäsche achten, können Sie sich sicher sein, dass das Kuscheltier auch weiterhin für Freude bei den Kindern sorgt.

 

Niedliche Dino Stofftiere

Kuscheltier waschen Schritt für Schritt

Es gibt nur fünf Schritte zu beachten, bei der richtigen Wäsche des Kuscheltiers:

  • Schritt 1: Vor der Wäsche sollten Sie immer das Pflegeetikett am Kuscheltier überprüfen. Darf das Kuscheltier überhaupt in der Waschmaschine gewaschen werden? Bei wie viel Grad darf das Kuscheltier gewaschen werden? Sie sollten die Angaben unter allen Umständen beachten.

  • Schritt 2: Das Kuscheltier sollten Sie immer in einem Wäschenetz oder alternativ auch in einem alten Kissenbezug waschen. So können Sie auch gleichfarbige Wäsche in einem Zug waschen.

  • Schritt 3: Achten Sie besondere auf das passende Waschmittel und richten Sie sich nach den Angaben des Herstellers.

  • Schritt 4: Sie sollten bei der Wäsche des Kuscheltiers niemals 30 Grad überschreiten. Temperaturen von mehr als 30 Grad können das empfindliche Material des Kuscheltiers schädigen. Wählen Sie außerdem ein Pflegeleicht-, Feinwäsche- oder Wollprogramm.

  • Schritt 5: Nach der Wäsche sollten Sie das Kuscheltier auf alle Fälle an der Luft trocknen. Geben Sie das Kuscheltier auf keinen Fall in einen Trockner. 

    Wir regelmäßig sollten Sie das Kuscheltier waschen?

 

Wie häufig sollten Sie das Kuscheltier denn nun waschen?

Wann ist es hygienisch nicht mehr so ganz unbedenklich? Sie sollten sich diesbezüglich nicht zu viele Sorgen machen. In den meisten Fällen reicht es, wenn das Kuscheltier alle drei bis vier Wochen gewaschen wird. Ausnahmen sind natürlich starke Verschmutzungen.

Da Kuscheltiere recht empfindlich sind, sollten Sie das Kuscheltier ihres Kindes allgemein lieber selten waschen. Je häufiger Sie das Kuscheltier in die Waschmaschine geben, desto eher verliert das Kuscheltier die flauschige, kuschelige Struktur. Kuscheltiere können auch an Farbe verlieren oder einlaufen.

Neue Kuscheltiere sollten Sie auf jeden Fall waschen, bevor es an das Kind gelangt!

 

Dino Kuscheltiere 

Fazit: Kuscheltiere waschen leicht gemacht

Kuscheltiere kommen häufig und sehr nah mit Kindern in Berührung. Sie sind treue Begleiter, sowohl tagsüber als auch nachts. Die Hygiene und das regelmäßige Waschen sind hier also sehr wichtig. Wenn Sie die obigen Schritte beachten und auf die Pflegeetiketten sowie die Herstellerangaben achten, ist es kinderleicht das Kuscheltier zu waschen und zu pflegen. Es reicht vollkommen aus, das Kuscheltier alle drei bis vier Wochen in die Waschmaschine zu schmeißen. So garantieren Sie, dass Ihr Kind auch langfristig Freude an dem Kuscheltier hat!